Startseite     Anregungen     Login     Impressum     Datenschutz
 
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Gemeinde Hohenau

Andreas Seidl

Dorfplatz 22
94545 Hohenau (Niederbayern)

Telefon (08558) 96040

Telefax (08558) 960440

E-Mail E-Mail:
www.hohenau.de

Die Gemeinde Hohenau, mit den Hauptorten Hohenau und Schönbrunn a. Lusen, liegt in der Mitte zwischen den Städten Freyung und Grafenau unmittelbar am Nationalpark Bayerischer Wald in einer Höhe von 486 bis 1010 Meter über dem Meeresspiegel.

 

Vom Höhenrücken von Hohenau aus erschließt sich im Norden ein herrlicher Ausblick auf das Gebiet des Nationalparks vom Lusen über den Rachel bis zum Arber und im Süden ist bei entsprechender Witterung sogar das gewaltige Alpenmassiv erkennbar.

 

Die Gemeinde Hohenau zählt insgesamt 27 Ortschaften und Weiler. Auf einer Gemarkungsfläche von 4.434 ha leben rund 3.400 Einwohner.


Der weitere Hauptort Schönbrunn a.Lusen liegt wie eine Oase inmitten ausgedehnter Wälder in unmittelbarer Nähe der Felswanderzone nahe dem Lusen (1373 m) mit seiner wildzerklüfteten Felskuppe. Die bekanntesten Einrichtungen des Nationalparks, das Tierfreigelände, das Informationszentrum und der Baumwipfelpfad befinden sich ganz in der Nähe (6 km vom Hauptort Hohenau!) 


Veranstaltungen


19.07.​2018
13:30 Uhr
Treffen Altenclub Schönbrunn am Lusen
Ob Alt, ob Jung – gesund nach Dietmar Jung“ (Vorbeugende Maßnahmen, Ganzkörpertraining) Referent: Dietmar Jung [mehr]
 
21.07.​2018
19:00 Uhr
Grillfest bei der FFW Bierhütte
Grillfest bei der FFW Bierhütte [mehr]
 
28.07.​2018
14:30 Uhr
 
04.08.​2018
19:30 Uhr
Weinfest EC Bierhütte
Gemütliche Stunden bei Wein, Brotzeiten und gutet Unterhaltung. [mehr]
 
07.08.​2018
13:00 Uhr
Spielmobil in Hohenau
Das Spielmobil ist wieder in Hohenau am 7. und 8. August 2018. Bei schlechtem Wetter in der ... [mehr]
 
08.08.​2018
13:00 Uhr
Spielmobil in Hohenau
Das Spielmobil ist wieder in Hohenau am 7. und 8. August 2018. Bei schlechtem Wetter in der ... [mehr]
 
26.08.​2018
10:00 Uhr
Hobby - Eisstockturnier
Eisstockturnier für Hobbymannschaften, Vereine, Stammtische usw. Jede Mannschaft erhält eine Brotzeit.Startgeb. 25,00 € [mehr]
 
20.09.​2018
13:30 Uhr
Treffen Altenclub Schönbrunn am Lusen
„Mitglieder des AC erzählen aus der vergangenen Zeit und ziehen Parallelen zur jetzigen Zeit“ [mehr]
 
29.09.​2018
08:30 Uhr
Exkursion Altenclub Schönbrunn am Lusen
„Diözesaner Seniorentag in Passau mit Bischof Dr. Stefan Oster SDB“ Abfahrt in Schönbrunn am ... [mehr]
 
29.09.​2018
08:30 Uhr
100 Jahre Freistaat Bayern (Wanderung)
100 x bayerisch unterwegs 100 Jahre Freistaat Bayern- 200 Jahre bayerische Verfassung 100 ... [mehr]
 
05.10.​2018
14:30 Uhr
Heimat ist nicht nur ein Ort
Auf die Frage „Was ist für dich Heimat?“ bekommst du tausend Antworten, vielleicht nur ein Achselzucken oder einen sehnsüchtigen Blick. Welche Bedeutung hat Heimat für dich? Hat sie mit romantisch, heiler Welt zu tun oder ist sie ein ... [mehr]
 
18.10.​2018
13:30 Uhr
Treffen Altenclub Schönbrunn am Lusen
„Leben gestalten, statt veralten“ Referent: Walter Sendner, Seniorenseelsorge, Passau. [mehr]
 
19.10.​2018
19:30 Uhr
 
20.10.​2018
Boarischer Volkstanz
Getanzt werden einfache boarische Volkstänze, die vorgezeigt werden. Dazu spielt unser ... [mehr]
 
31.10.​2018
17:00 Uhr
 
22.11.​2018
13:30 Uhr
Treffen Altenclub Schönbrunn am Lusen
„Besinnung und Meditation“ Referent: Pfarrer David Savarimuthu [mehr]
 
09.12.​2018
15:00 Uhr
 
09.12.​2018
16:30 Uhr
Altbayerischer Adventsmarkt
Gegen 17.30 Uhr Einzug des Hl. Nikolaus mit Pferd und Kutsche Kinder bis 9 Jahre erhalten ein kleines Geschenk Christbaumverkauf: Nordmannstanne ab 30,- € [mehr]
 
20.12.​2018
13:30 Uhr
 
26.12.​2018
19:00 Uhr
Christbaumversteigerung
Christbaumversteigerung mit vielen Preisen Echt bayereischen Geselchten Bressack, Brotzeittellern und vieles mehr. [mehr]
 
23.02.​2019
Faschingsball
Faschingsball mit lustiger Einlage Motto.: Musik.: Almbergstürmer [mehr]
 
06.04.​2019
 

Aktuelle Meldungen

Informationen zum Breitbandausbau (Phase 3)

(20.03.2018)

Die Gemeinde Hohenau ist in das dritte bayerische Förderverfahren zum Breitbandausbau eingestiegen. Aktuelle Informationen finden Sie hier:

 

Breitbandausbau (drittes bayerisches Förderverfahren)

Bekanntmachung: Geschichte der Hinterglasmalerei

(13.03.2018)

Das Projekt „Geschichte der Hinterglasmalerei“ befasst sich aktiv mit der Bewahrung des bayerisch-böhmischen Kulturerbes – der Hinterglas-malerei. In den Gemeinde Kvilda auf böhmischer Seite und der Gemeinde Hohenau auf bayerischer Seite wurde seit dem 18. Jahrhudert Hinter-glasmalerei betrieben. In den Hohenauer Ortsteilen Schönbrunn am Lusen und Raimundsreut wurde die regionale Hinterglasmalerei im frühen 18. Jahrhundert begründet und in den Folgejahren perfektioniert. Auch in Böhmen traten um 1800 Produktionsorte auf. In Kvilda wurde Anfang des 19. Jahrhunderts durch Johann Verderber eine Manufaktur für Hinterglasmalerei gegründet. In Raimundsreut entstand unter den Händen der Familie Peterhansel die typische Raimundsreuter Hinter-glasmalerei. In Hohenau, wie auch in Kvilda wurden so Hinterglasbilder mit sakralen Motiven in hoher Stückzahl und über Generationen hinweg gefertigt.
Den Rohstoff Glas bezogen die Familien in Hohenau und Kvilda von den lokalen Glashütten in Schönbrunn am Lusen und in Kvilda. Verkauft und vertrieben wurden die bis zu 40.000 Hinterglasbilder, die in einem Jahr entstanden sind über Hausierer, so genannte „Kraner“, die auf historischen Steigen, wie dem Goldenen Steig zwischen Böhmen und Bayern zogen und die Waren im gesamten bayerisch-böhmischen Grenzraum anboten.

 

Die vollständige Geschichte und die Details zum Projekt finden Sie im nachfolgenden PDF(Hinterglasbildmuseum Geschichte und Projekt) als Download.

Foto zu Meldung: Bekanntmachung: Geschichte der Hinterglasmalerei

Imagefilm Gemeinde Hohenau - MADE in FRG

(19.02.2018)

 

Die Gemeinde Hohenau bietet mit ihren 27 Ortschaften und Weilern und den rund 3.300 Einwohnern ein wahres Idyll an Lebensfreude und Wohnqualität. Im Winter lockt die Region mit Langlaufloipen und schneebedeckten Hügeln und Wäldern. Der Sommer lädt zum Wandern und Radfahren ein.
Als Erholungsgebiet bietet die Gemeinde Hohenau einen einzigartigen Panoramablick über die Naturschätze der Region bis hin zum gewaltigen Alpenmassiv. Dabei kommen auch Aktive auf ihre Kosten: Ein Themenwanderweg besticht mit einer Kulturlandschaft, die durch traditionelle und aktuelle Wirtschaftsweise der Landwirte geprägt ist.
Der Naturbadeweiher mit Liegewiese und Sanitärgebäude in der Nähe von Hohenau lädt seine Gäste zum Verweilen ein und unterhält sie mit einer Grillstelle und einem gepflegten Beachvolleyballplatz.
Die Nachfrage nach Produkten aus ökologischem Anbau in der Region ist ein großes Thema. Eigens hergestellter Käse aus einem landwirtschaftlichen Betrieb beispielsweise wird bis weit über die Gemeindegrenzen geschätzt und genossen.
Alle diese Eindrücke finden Sie nachfolgend zusammengefasst in unserem neuen kurzen Imagefilm.

https://www.mehralsduerwartest.de/gemeinden-in-frg/gemeinde-hohenau/

BayernWLAN am Standort Schönbrunn ab sofort verfügbar!

(12.12.2017)

Die Gemeinde Hohenau betreibt ab sofort den ersten BayernWLAN Hotspot am Dorfplatz Schönbrunn am Lusen und im Jugendtreff Schönbrunn am Lusen

 

Was ist ein BayernWLAN Hotspot?

Der Freistaat Bayern plant bis Ende 2020 BayernWLAN an 20.000 Hotspots zur Verfügung zu stellen. Sie stellen der Öffentlichkeit einen Internetzugang über WLAN zur Verfügung und können völlig kostenlos genutzt werden.

Sie erkennen BayernWLAN Hotspots an dem Netznamen (SSID) @BayernWLAN.

 

Wo sind die Hotspots von BayernWLAN verfügbar?

Die Hotspots werden in Bayern an unterschiedlichen Standorten und Einrichtungen realisiert, zum Beispiel in Ämtern und Behörden, an touristischen Orten oder sogar auf Schiffen der Bayerischen Seen-Schifffahrt.

Mit folgendem Link finden Sie einen Hotspot in Ihrer Nähe.

https://www.wlan-bayern.de/

 

Wer kann die Hotspots nutzen?

BayernWLAN ist ein öffentlicher Internetzugang über WLAN, der von allen genutzt werden kann.

 

Muss ich persönliche Daten angeben oder mich registrieren, um einen BayernWLAN Hotspot zu nutzen?

Nein, das brauchen Sie nicht. Sie können den Hotspot ohne zeitliche Beschränkung kostenlos nutzen. Öffnen Sie dazu einfach die Hotspot-Startseite in Ihrem Internetbrowser und akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen. Dann können Sie sofort lossurfen.

 

Wie viel kostet das Surfen am WLAN-Hotspot?

Sie surfen am BayernWLAN Hotspot völlig kostenlos.

 

Wie verbinde ich mich mit einem BayernWLAN Hotspot?

  1. Schalten Sie WLAN an Ihrem Gerät ein und wählen Sie in den WLAN-Einstellungen das WLAN-Netz (SSID) @BayernWLAN aus.
  2. Öffnen Sie eine Webseite in Ihrem Browser, sofern sich diese nicht automatisch öffnet (je nach Betriebssystem und Endgerät).
  3. Akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen auf der Startseite des Hotspots durch einen Klick auf „Verbinden“
  4.  Wenn die WLAN-Verbindung eingerichtet und die Nutzungsbedingungen bestätigt wurden, dann verbindet sich Ihr Gerät für 24 Stunden automatisch, sobald es sich in Reichweite eines BayernWLAN Hotspots befindet.

 

Wie trenne ich die Verbindung zum BayernWLAN Hotspot?

Deaktivieren Sie die WLAN-Verbindung Ihres Geräts. Um ein erneutest Verbinden dauerhaft zu vermeiden, muss der WLAN-Name (SSID) in den WLAN-Einstellungen auf Ihrem Gerät gelöscht werden.

 

Wie erkenne ich BayernWLAN Hotspots?

Sie erkennen sie am WLAN-Namen (SSID) @BayernWLAN

 

Warum kann ich manche Webseiten nicht öffnen?

BayernWLAN Hotspots verwenden einen Jugendschutzfilter, der das Aufrufen von jugendgefährdenden Inhalten technisch unterbindet.

 

Wie sicher ist die Datenverbindung der BayernWLAN Hotspots?

Die Verbindung mit den WLAN-Hotspots hat keine Sicherheitsverschlüsselung. Daher empfehlen wir, sensible Daten wie z.B. Kontodaten, vertrauliche Dokumente oder Passwörter, nicht zu übermitteln. Nutzen Sie dazu nur SSL-gesicherte Webseiten (https) oder ein Virtual Private Network (VPN).

 

Wen kontaktiere ich bei Problemen mit den WLAN-Hotspots?

Nutzen Sie dazu bitte die spezielle Hotline 0800 6648386

Um den betreffenden Hotspot identifizieren zu können, sollten Sie dem Support die Hotspot ID (Kennung) nennen. Die ID finden Sie ganz unten auf der Hotspot-Anmeldeseite.

 

Die Gemeinde Hohenau wünscht viel Spaß beim Surfen. Der zweite Standort im Rathaus und am Dorfplatz Hohenau wird voraussichtlich im Frühjahr 2018 fertiggestellt! Die Installationsarbeiten laufen im Rahmen des Rathausumbaus!

 

 

Foto zu Meldung: BayernWLAN am Standort Schönbrunn ab sofort verfügbar!

Breitbandausbau Stufe 2 abgeschlossen

(03.08.2017)

Schnelles Internet: Gemeinde Hohenau wechselt auf die Überholspur

 

  • Rund 500 Haushalte können ab sofort schneller ins Internet

  • Mehr Tempo: mit bis zu 50 MBit/s surfen

  • Jetzt mehr Geschwindigkeit bei der Telekom buchen

 

 

Es ist soweit: Die neuen schnellen Internet-Anschlüsse sind in den Hohenauer Erschließungsgebieten Buchberg, Eppenberg, Glashütte, Haag, Haslach, Neuraimundsreut, Sägmühle, Saldenau, Schönbrunn (Hs.Nr. Block 400), Schönbrunnerhäuser ( Hs. Nr. Block 600 und 800), und Weidhütte stehen jetzt zur Verfügung.

 

Davon profitieren rund 500 Haushalte. Das neue Netz ist so leistungsstark, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich sind. Auch das Streamen von Musik und Videos oder das Speichern in der Cloud ist bequemer. Das maximale Tempo beim Herunterladen steigt auf bis zu 50 Megabit pro Sekunde (MBit/s).

 

„Langsam war gestern, heute sind wir schnell unterwegs auf der Datenautobahn“, sagt Klaus Schuster, Dritter Bürgermeister der Gemeinde Hohenau. „Damit wird das Leben und Arbeiten in der Gemeinde Hohenau noch attraktiver. Wir danken der Telekom für die gute Zusammenarbeit sowie allen Mitwirkenden der Gemeinde, die bei der Umsetzung mit dabei waren. Nicht zuletzt danken wir ehemaligen Gemeinderat Mario Witte und Gemeinderat Christian Mandl, die neben dem beauftragten Planungsbüro, bei der Planung eine große Unterstützung für die Gemeinde Hohenau waren.“

 

„Ab sofort können alle die schnellen Internetanschlüsse online, telefonisch oder im Fachhandel buchen“, sagt Ludger Brüggemann, Regionalmanager der Deutschen Telekom.

 

„Eine moderne Infrastruktur ist ein digitaler Standortvorteil – für jeden Haushalt, jede Immobilie und die gesamte Gemeinde Hohenau“, sagt Josef Markl, Ansprechpartner der Deutschen Telekom Technik.

 

Weitere Informationen

Wichtige Information für Interessenten des schnellen Internets:

Für bereits bestehende Anschlüsse erfolgt keine automatische Anpassung der Geschwindigkeit. Die Kunden müssen aktiv werden.

Wer mehr über Verfügbarkeit, Geschwindigkeiten und Tarife der Telekom erfahren will, kann sich im Internet oder beim Kundenservice der Telekom informieren:

 

  • www.telekom.de/schneller

  • Neukunden: 0800 330 3000 (kostenfrei)

  • Telekom-Kunden: 0800 330 1000 (kostenfrei)

  • Kleine und mittlere Unternehmen 0800 330 1300 (kostenfrei)

 

Und natürlich beraten die Mitarbeiter in den Telekom Shops und die Fachhändler gerne:

 

  • IT Ludwig Ketzer Telekommunikation, Dorfplatz 20, 94545 Hohenau

  • Schraml.it Roland Schraml, 94078 Freyung, Grafenauer Str. 7

  • Wensauer Com-Systeme GmbH, 94481 Grafenau, Spitalstr. 56

  • MEXCOM Telecom GmbH, 94065 Waldkirchen, Bannholzstr. 26

  • Grafcom Mario Witte, 94545 Hohenau, Saulorn 147

 

 

Foto zu Meldung: Breitbandausbau Stufe 2 abgeschlossen

Bedarf im Bereich des sozialen Wohnungsbaus und Kindertagesstättenplanung

(30.05.2017)

Bedarf im Bereich des sozialen Wohnungsbaus und Kindertagesstättenplanung für die Gemeinde Hohenau

 

Expertise
erstellt im Auftrag der Gemeinde Hohenau
im Mai 2017
Bearbeitung: Dr. Herbert Tekles
DEMOSPLAN
Gesellschaft für demographische und soziale Planungen

Infobroschüre Vereinsfeste

(11.05.2017)

Aktuelle Infos für Vereine gibt es jederzeit auf unserer Homepage:

 

https://www.hohenau.de/seite/129315/vereinsliste-vereinsfibel.html

 

Sehr Interessant für alle Vereine, ist der neu zum Download bereitgestellte Leitfaden für Vereinsfeiern von der Bayerischen Staatskanzlei.

Wichtige Hinweise für Hundebesitzer

(18.04.2017)

Immer wieder gehen bei der Gemeindeverwaltung Beschwerden von Mitbürgerinnen und Mitbürgern, aber auch von Gästen und Besuchern, über frei laufende Hunde und über deren Hinterlassenschaften ein.


Alle Hundehalter werden deshalb darum gebeten, die Verordnungen der Gemeinde Hohenau (einsehbar unter: https://www.hohenau.de/rechtsgrundlagen/2/verordnungen.html) über

das freie Umherlaufen von großen Hunden und Kampfhunden

und

die Reinhaltung der öffentlichen Straßen

zur Kenntnis zu nehmen und zu beachten.


Nutzen Sie bitte die in der Gemeinde Hohenau aufgestellten Hundetoiletten. Diese Hundetoiletten werden in der Regel wöchentlich vom gemeindlichen Bauhof geleert und bei Bedarf mit neuen Tüten bestückt.


An folgenden Stellen finden Sie Hundetoiletten:

 

Bierhütte – Unterkashof, gegenüber dem Anwesen Hausnummer 56

Hohenau, Kreuzung Schulstraße – Haslacher Weg

Kapfham Richtung Kläranlage, Modellflugplatz

Schönbrunn a.Lusen, Dorfplatz

Neuraimundsreut beim „Schwarzen Baum“

Haslach, Naturbadeweiher

Kirchl-Wolfau, Abzweigung Wanderweg

 

Des Öfteren haben wir beobachtet, dass die ausgeschilderte und gespurte Loipe als Spazier- und Wanderweg von Hundehaltern „missbraucht“ wird. Bitte beachten Sie zukünftig, dass die gesamte Loipe im Gemeindegebiet Hohenau von Fußgängern und Hunden auf der ganzen Breite nicht betreten werden darf. Außerdem ist das Baden von Hunden im Naturbadeweiher in Haslach, dem sogenannten Pfarrerweiher, gemäß der aufgestellten Hinweisschilder, nicht gestattet.

 

Für Ihr Verständnis bedanken sich alle Spaziergänger, Wanderer, Langläufer, Badegäste und ganz besonders auch die Landwirte – Die Gemeinde Hohenau sagt dafür ein herzliches Vergelt´s Gott!

Schüleraustausch mit der Partnergemeinde Toszek

(28.09.2016)

29 Schüler und Schülerinnen aus Toszek in Polen besuchten mit ihren Lehrerinnen Alexandra, Aneta und Anna ihre Partnergemeinde Hohenau. Untergebracht im Jugendwaldheim „Wessely-Haus“ verbrachten die Jugendlichen 5 schöne Tage im Bayerischen Wald. Auf dem Programm stand eine Gemeindebesichtigung mit Rundfahrt. 1. Bürgermeister Eduard Schmid zeigte den Besuchern hierbei die wichtigsten Einrichtungen der Gemeinde. Für alle interessant gestaltete sich der Besuch des Baumwipfelpfades sowie des Tierfreigeländes im Nationalpark Bayerischer Wald. Der vorletzte Tag war von einer Lusenwanderung und der Besichtigung der Grund- und Mittelschule in Hohenau geprägt. Rektorin Uta Hoffmann ließ es sich dabei nicht nehmen ihre Schule und ihr Konzept den Besuchern aus Toszek vorzustellen. Am Abend war ein Abschlussgrillen im Jugendwaldheim angesagt, zu dem der Bürgermeister neben geladenen Gemeindebürgern auch die Mitglieder des Gemeinderats geladen hatte. Die Schüler und Schülerinnen aus Toszek überraschten dabei ihre Gastgeber mit einem kurzen, spontan einstudierten Theaterstück im Freien, welches sie gekonnt vorgetragen haben. Besonders freute es Eduard Schmid, dass auch der neue Pfarrer des Pfarrverbandes Hohenau-Schönbrunn am Lusen David Raj Savarimuthu mit anwesend war. Er wird bei der Fahrt der Hohenauer zum Oktoberfest in Toszek in gut 14 Tagen mit dabei sein. In Toszek selbst übernahm mit Pfarrer Sebastian ebenfalls ein neuer Pfarrer am 1. September die dortige Pfarrei. Abschließend dankte Schmid auch der Leiterin des Jugendwaldheims Rita Gaidies mit ihrem Team für die stets freundliche Aufnahme der Gäste aus Toszek. Die Schüler und Schülerinnen selbst, deren Schuljahr bereits am 1. September begonnen hat, haben diese 5 Tage gleich zu Beginn des Schuljahres in ihrer Partnergemeinde sehr genossen. Am Abreisetag überraschten der 1. und 2. Bürgermeister Eduard Schmid und Josef Gais die Lehrerin Alexandra noch mit einem kleinen Geschenk. Sie konnte an diesem Tag ihren 36. Geburtstag feiern.

 

Copyright PNP(Redaktion Freyung KS)

Foto zu Meldung: Schüleraustausch mit der Partnergemeinde Toszek

Spendenverteilung an die Hochwassergeschädigten

(28.09.2016)

Das Hochwasser vom 25./26.06.2016 hat im Landkreis Freyung-Grafenau große Schäden verursacht. Durch das Finanzhilfe-Programm des Freistaats Bayern konnte bereits erste finanzielle Hilfe durch Sofortgelder und Soforthilfen geleistet werden, um die betroffenen Personen zu unterstützen.
Zudem wurde beim Landratsamt Freyung-Grafenau ein Spendenkonto eingerichtet. Spenden, die dem Landkreis von privaten oder gemeinnützigen Organisationen zur weiteren Verteilung zur Verfügung gestellt werden, sollen nun an die Geschädigten verteilt werden.
Betroffene können bei der Stadt/Gemeindeverwaltung des Schadensortes bis zum 01.11.2016 Spendenanträge einreichen. Die Kommunen leiten dann die ausgefüllten Anträge an das Landratsamt Freyung-Grafenau weiter.
Spendenanträge liegen in der Stadt/Gemeindeverwaltung zum Ausfüllen bereit bzw. können auf der Homepage des Landkreises Freyung-Grafenau unter www.freyung-grafenau.de „Hochwasser 2016“ heruntergeladen werden.
Bei Fragen zur Antragstellung und zum Ablauf der Spendenverteilung stehen die Mitarbeiter der Hochwasserhilfe, Tel.: 08551/57-289 gerne zur Verfügung.

Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

19.07.2018 - 13:30 Uhr
 
21.07.2018 - 15:00 Uhr
 
21.07.2018 - 19:00 Uhr
 
 
 

Fotopoint

 

Partnerstadt Toszek

Partnergemeinde

Toszek, Polen

 

Landkreis FRG

 

FNBW

 

Nationalpark Bayerischer Wald

 

 
Besucher
 
21539
 
Gemeindeverwaltung
 

Dorfplatz 22
94545 Hohenau (Niederbayern)
  (08558) 9604-0
  (08558) 9604-40
 

 

 
 
Wetter
 
 
 

ImageFilm MADE Hohenau

 

Interaktiver Stadtplan

 

aktivCARD Bayerischer Wald

 

Förderhinweis Hinterglasbildmuseum