Deutsch Polnisch Englisch
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Sägmühle

Vorschaubild

Der Ortsteil Sägmühle in der Gemeinde Hohenau, vor der Zusammenlegung zur Gemeinde Schönbrunn a. L. gehörend, hat seinen Ortsnamen ganz bestimmt von dem am Sagwasser errichteten Sägewerk und der Getreidemühle. Wann die schon geschehen ist, ist weder in der Gemeinde, noch im Landkreisbuch dokumentiert. Einer der heute noch bei älteren Leuten bekannte Besitzer der Säge und Mühle war ein gewisser Franz Fürst. Die Bewohner, die vor diesem Eigentümer das Anwesen bewirtschaftet haben, sollen den Namen Kloiber geführt haben. Auch nach Rückfragen bei den heutigen Besitzern konnte dies nicht mehr sicher geklärt werden. Der erwähnte Franz Fürst wird ebenso wie Ludwig Grünzinger als Gründungsmitglied der am 15. Mai 1897 gegründeten Freiwillen Feuerwehr Kirchl-Sägmühle erwähnt. Franz Fürst hat auch als Mitverantwortlicher das Beschluss-Protokoll unterzeichnet. Liest man die Chronik dieser Feuerwehr, wird die Namensgebung Kirchl-Sägmühle nur bis zum Ausbruch des 1. Weltkrieges geführt. Da der benachbarte Ortsteil oder Weiler damals nur 5 Häuser aufwies soll aus nicht mehr feststellbaren Gründen der Zusatzname „Sägmühle“ weggefallen sein. Dies wird von den heutigen Bewohnern verneint, denn sie glauben fest sich erinnern zu können, dass dies erst Anfang bis Ende der 50er Jahre geschehen ist.