Startseite     Anregungen     Login     Impressum     Datenschutz
 
     +++  28.11.2018 Gemeindeblattausträger gesucht!!!  +++     
     +++  27.09.2018 30 Jahre AIDS-Beratung Niederbayern  +++     
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Schönbrunn a. Lusen

Der Ort liegt wie eine Oase inmitten ausgedehnter Wälder, nahe dem Lusen mit seiner wildzerklüfteten Felskuppe. Er ist idealer Ausgangspunkt für Wanderungen zum Lusen, zur Kanzel mit „Felswanderzone“, zum Nationalpark Bayerischer Wald, zum Landwirtschaftlichen Lehrpfad und zum Kulturthemenwanderweg.


Schönbrunn wurde 1599 durch die Errichtung einer Glashütte gegründet. Der erste Eigentümer war Hans Kürschner von der Glashütte zu Hobelsberg bei Grainet. Als dieser starb, heiratete seine Witwe einen Glashüttenmeister namens Poschinger. Die Glashütte blieb dann mehrere Generationen hindurch im Besitz der Poschinger. Um 1681 kam das Geschlecht der Hilz durch Heirat hierher. Das Glashüttengut der Familie Hilz hieß „Schönbrunner Hütte“, woher sich der Ortsname vermutlich ableitet. 1837 übernahm ein Herr Rast aus der Oberpfalz die Glashütte.


Allmählich ging die Glasproduktion zurück. 1876 erst erfolgte die endgültige Stilllegung der Glasöfen. Die Schönbrunner Hütte hatte von allen Glashütten im Unteren Bayerischen Wald die längste Lebensdauer. Neben der Tüchtigkeit der Glashüttenmeister trug dazu sicherlich auch die Raimundsreuter Hinterglasmalerei bei.

Veranstaltungen
 
 
 

Fotopoint

 

Partnerstadt Toszek

Partnergemeinde

Toszek, Polen

 

Landkreis FRG

 

FNBW

 

Nationalpark Bayerischer Wald

 

 
Besucher
 
46985
 
Gemeindeverwaltung
 

Dorfplatz 22
94545 Hohenau (Niederbayern)
  (08558) 9604-0
  (08558) 9604-40
 

 

 
 
Wetter
 
 
 

ImageFilm MADE Hohenau

 

Interaktiver Stadtplan

 

aktivCARD Bayerischer Wald

 

Förderhinweis Hinterglasbildmuseum