Startseite     Anregungen     Login     Impressum     Datenschutz
 
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

eBiken im Bayerischen Wald

Achtung! Die E-Bikes stehen zur Zeit wegen Aufbereitungsarbeiten nicht zur Verfügung!

 

Die Gemeinde Hohenau hat sich, zusammen mit den Gemeinden Haidmühle, Hinterschmiding, Mauth, Neureichenau und Philippsreut - mit der freundlichen Unterstützung von E.on Bayern - zu einer E-Bike-Region zusammengeschlossen.

 

Vorteile der Elektrofahrräder:

  • individuelle Unterstützung durch den Elektromotor, je nach Fitness des Radlers
  • ideal für Gruppen und Paare – Ausgleich des Leistungsunterschiedes der Radler
  • für Wiedereinsteiger perfekt geeignet – das E-Bike passt sich dem Fitnesszustand des Radlers an
  • entspannte Sportmöglichkeit: bietet Zeit und Muse für die Schönheit des Bayerischern Waldes währen der Tour

 

Wie funktioniert’s?

  1. Die Elektro-Bikes (1 Herren- und 1 Damen-E-Bike) sind im Tourismusbüro Hohenau erhältlich
  2. Die Gebühr für einen Tag beträgt 15,00 € inkl. Diebstahl- und Kasko-Versicherung (mit der neuen Gästekarte erhalten Sie 5,00 € Rabatt je Tag!)
  3. Akku-Kapazität für c. 30 – 70 km (je nach Fitness des Radlers)
  4. Ladegerät wird mitgeführt – Akku kann an jeder normalen Steckdose, z.B. in der Mittagspause, in einer Gaststätte auf Anfrage aufgeladen werden.

Wenden Sie sich einfach bei Interesse an das Tourismusbüro Hohenau (Dorfplatz 22, 94545 Hohenau, Tel.: 08558/960444, )

 

eBike

 

Homepage der eBike-Region
Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

19.07.2018 - 13:30 Uhr
 
21.07.2018 - 15:00 Uhr
 
21.07.2018 - 19:00 Uhr
 
 
 

Fotopoint

 

Partnerstadt Toszek

Partnergemeinde

Toszek, Polen

 

Landkreis FRG

 

FNBW

 

Nationalpark Bayerischer Wald

 

 
Besucher
 
21539
 
Gemeindeverwaltung
 

Dorfplatz 22
94545 Hohenau (Niederbayern)
  (08558) 9604-0
  (08558) 9604-40
 

 

 
 
Wetter
 
 
 

ImageFilm MADE Hohenau

 

Interaktiver Stadtplan

 

aktivCARD Bayerischer Wald

 

Förderhinweis Hinterglasbildmuseum