Startseite     Anregungen     Login     Impressum     Datenschutz
 
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Wanderweg Hüttenwald-Buchberger Leite wieder freigegeben!

13.09.2018

 

WANDERWEG wieder begehbar!

 

 

 

Borkenkäfer im Hüttenwald - Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen!

Der Befallsdruck durch Buchdrucker und Kupferstecher, so heißen die für die Fichtenbestände gefährlichsten Vertreter dieser Gattung, ist sehr hoch, die Fichten sind wegen des extrem heißen und trockenen Sommers besonders anfällig. Auch entlang des Reschbachs im Hüttenwald haben unsere Suchtrupps beim regelmäßigen Kontrollbegang im schwer zugänglichen Gebiet Käferbefall festgestellt. Jetzt heißt es: schnell handeln, die befallenen Fichten sofort einschlagen und aus dem Bestand abfahren. Es ist ein Wettlauf mit der Zeit. In der Nachbarschaft mit privaten Waldbesitzern ist es besonders wichtig, eine weitere Ausbreitung der Borkenkäfer zu verhindern. Die Herausforderung ist im Hüttenwald besonders groß. Nicht nur schwer begehbar sind die Flächen, auch die übliche technische Ausrüstung an Holzerntemaschinen und Rückegeräten kann nicht in den steilen und felsigen Hängen eingesetzt werden. Seilkrantechnik wie im Hochgebirge kommt zum Einsatz. Unsere Waldnachbarn sind sehr hilfsbereit und stellen die für den Seilkran nötigen Ankerbäume zur Verfügung. Dafür bedanken wir uns an dieser Stelle.

Der Holzeinschlag ist immer eine extrem gefährliche Arbeit – für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und für Waldbesucher! Besonders gefährlich wird es im Steilhang und im unübersichtlichen Gelände wie hier entlang des Reschbachs. Tonnenschwere Bäume fallen in Sekundenschnelle zu Boden und werden mit dem Seilkran über die Hindernisse befördert. Wer Waldflächen betritt, in denen Holz eingeschlagen und mit Seilkränen befördert wird, begibt sich in Lebensgefahr. Die Sperrung der Einschlagsorte entlang des beliebten Wanderwegs am Reschbach ist daher mit Herrn Bürgermeister Schmid, Gemeinde Hohenau und der Stadt Freyung besprochen worden. Sie ist außerdem gesetzlich vorgeschrieben. Bitte beachten Sie deshalb zur eigenen Sicherheit die Absperrungen. Diese richten wir mit einer großen Pufferzone ein, so dass die Maßnahmenfläche für Sie in der Regel nicht sichtbar ist. Leider gibt es keine Alternativrouten für die Spazierwege, die wir Ihnen als Umleitung anbieten könnten.

Das Gebiet ist voraussichtlich von 10.9. – 21.10.2018 gesperrt.

 

BAYERISCHE STAATSFORSTEN • AöR

 

Forstbetrieb Neureichenau                                                                                                   Kontakt:

Gudula Lermer

Dreisesselstraße 15

94089 Neureichenau                                                                                                               

                                                                                                                                            gudula.lermer@baysf.de

 
Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

22.11.2018 - 13:30 Uhr
 
23.11.2018 - 14:00 Uhr
 
23.11.2018 - 19:00 Uhr
 
 
 

Fotopoint

 

Partnerstadt Toszek

Partnergemeinde

Toszek, Polen

 

Landkreis FRG

 

FNBW

 

Nationalpark Bayerischer Wald

 

 
Besucher
 
43921
 
Gemeindeverwaltung
 

Dorfplatz 22
94545 Hohenau (Niederbayern)
  (08558) 9604-0
  (08558) 9604-40
 

 

 
 
Wetter
 
 
 

ImageFilm MADE Hohenau

 

Interaktiver Stadtplan

 

aktivCARD Bayerischer Wald

 

Förderhinweis Hinterglasbildmuseum