Deutsch Polnisch Englisch
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Schüleraustausch mit der Partnergemeinde Toszek

28.09.2016

29 Schüler und Schülerinnen aus Toszek in Polen besuchten mit ihren Lehrerinnen Alexandra, Aneta und Anna ihre Partnergemeinde Hohenau. Untergebracht im Jugendwaldheim „Wessely-Haus“ verbrachten die Jugendlichen 5 schöne Tage im Bayerischen Wald. Auf dem Programm stand eine Gemeindebesichtigung mit Rundfahrt. 1. Bürgermeister Eduard Schmid zeigte den Besuchern hierbei die wichtigsten Einrichtungen der Gemeinde. Für alle interessant gestaltete sich der Besuch des Baumwipfelpfades sowie des Tierfreigeländes im Nationalpark Bayerischer Wald. Der vorletzte Tag war von einer Lusenwanderung und der Besichtigung der Grund- und Mittelschule in Hohenau geprägt. Rektorin Uta Hoffmann ließ es sich dabei nicht nehmen ihre Schule und ihr Konzept den Besuchern aus Toszek vorzustellen. Am Abend war ein Abschlussgrillen im Jugendwaldheim angesagt, zu dem der Bürgermeister neben geladenen Gemeindebürgern auch die Mitglieder des Gemeinderats geladen hatte. Die Schüler und Schülerinnen aus Toszek überraschten dabei ihre Gastgeber mit einem kurzen, spontan einstudierten Theaterstück im Freien, welches sie gekonnt vorgetragen haben. Besonders freute es Eduard Schmid, dass auch der neue Pfarrer des Pfarrverbandes Hohenau-Schönbrunn am Lusen David Raj Savarimuthu mit anwesend war. Er wird bei der Fahrt der Hohenauer zum Oktoberfest in Toszek in gut 14 Tagen mit dabei sein. In Toszek selbst übernahm mit Pfarrer Sebastian ebenfalls ein neuer Pfarrer am 1. September die dortige Pfarrei. Abschließend dankte Schmid auch der Leiterin des Jugendwaldheims Rita Gaidies mit ihrem Team für die stets freundliche Aufnahme der Gäste aus Toszek. Die Schüler und Schülerinnen selbst, deren Schuljahr bereits am 1. September begonnen hat, haben diese 5 Tage gleich zu Beginn des Schuljahres in ihrer Partnergemeinde sehr genossen. Am Abreisetag überraschten der 1. und 2. Bürgermeister Eduard Schmid und Josef Gais die Lehrerin Alexandra noch mit einem kleinen Geschenk. Sie konnte an diesem Tag ihren 36. Geburtstag feiern.

 

Copyright PNP(Redaktion Freyung KS)