BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Aktive Bürgerbeteiligung in Bierhütte – Unterschriftenlistenaktion der Dorfgemeinschaft fordert Aufklärung über Mobilfunkausbau

16. 03. 2021

Am vergangenen Montag den 15. März empfing Bürgermeister Josef Gais den Sprecher der Dorfgemeinschaft Bierhütte Norbert Fuchs im Rathaus Hohenau. Nachdem die Gemeinde Hohenau Mitte Februar öffentlich auf der Homepage, in den sozialen Netzwerken sowie teilweise auch durch den Bürgermeister persönlich in der Ortschaft Bierhütte über eine Anfrage zum geplanten Ausbau des Mobilfunknetzes informierte, hat sich auch die Dorfgemeinschaft Bierhütte mit den umliegenden Orten Unterkashof, Oberkashof und Reschmühle über den geplanten Ausbau Gedanken gemacht.

In einem Infobrief der Initiatoren um Norbert Fuchs wurde die Dorfgemeinschaft informiert und eine Unterschriftenliste je Haushalt beigelegt. Mit diesem Brief wurden nochmals alle Bürger der Ortschaften auf den Bau der neuen Basisstation aufmerksam gemacht, damit auch alle die wichtige Information erhalten.

Mit dem Schreiben und der Unterschriftenliste fordert die Dorfgemeinschaft eine detaillierte Aufklärung zum Bauvorhaben. Die Bürger fordern eine Aufklärung in technischer sowie gesundheitlicher Hinsicht durch die Gemeinde Hohenau, die Netzbetreiber sowie durch neutrale Referenten. Die Unterschriftenliste enthält insgesamt 149 Unterschriften aus den Ortschaften Bierhütte, Reschmühle, Unterkashof und Oberkashof.

Der Gemeinde Hohenau und allem voran Bürgermeister Josef Gais liegt sehr viel daran über den geplanten Bau der Mobilfunkbasisstation transparent zu informieren und die Bürger mit ein zu binden. Auch mit den Betreibern ist die Gemeinde in einem ehrlichen Dialog. Diese unterstützen die Gemeinde ebenfalls Bestmöglich. Die Bemühungen sind auch auf dieser Seite hoch, den Bestmöglichen Standort zu finden, der die Punkte Immissionsminimierung und Gesundheitsschutz, Dorfbildverträglichkeit und Schließung der Versorgungslücken vereint. Die Betreiber sind ebenfalls bereit für einen offenen Bürgerdialog.

Parallel zu den Gesprächen mit den Netzbetreibern, hat die Gemeinde Hohenau bereits am 2. März einen Antrag zur Durchführung einer Gemeinsamen Infoveranstaltung an den Präsidenten des Bayerischen Landesamt für Umwelt (LfU) gestellt. Die Abteilung Mobilfunk-Elektromagnetische Felder unter der Leitung von Herrn Dr. Kurz hat bereits ihre Bereitschaft für einen entsprechenden Termin erklärt.

Aufgrund der Pandemischen Lage ist die Möglichkeit der Durchführung einer Infoveranstaltung aktuell noch sehr eingeschränkt. Veranstaltungen in dieser Größenordnung sind aktuell durch die Infektionsschutzverordnungen untersagt. Die Gemeinde Hohenau wird dennoch Versuchen eine entsprechende Infoveranstaltung in Präsenz oder als Hybride Veranstaltung in Präsenz und Online anzubieten, sobald dies in irgendeiner Weise möglich ist.

Zusätzlich zur Infoveranstaltung sollen auch die Voher- und Nachhermessung sowie ggf. eine Prognoseberechnung der elektromagnetischen Felder verschiedener Standorte, im Rahmen des FEE2-Programms, die Maßnahme begleiten. Die Vorhermessung zeigt die aktuellen Elektromagnetischen Felder im Bereich Bierhütte. Die Nachhermessung zeigt die Veränderung der elektromagnetischen Felder nach dem Bau der neuen Mobilfunkbasisstation, sowie die Einhaltung der Grenzwerte im Hinblick auf den Schutz unserer Gesundheit. Die Prognoseberechnung kann als drittes Instrument den Ausbau begleiten. So könnten vorab verschiedene Standorte im Hinblick auf die zu erwartenden Immissionen im Bereich Bierhütte geprüft werden. Eine entsprechende Prognoseberechnung macht aus Sicht der Gemeinde jedoch nur Sinn, wenn entsprechend verfügbare Alternativstandorte zur Verfügung stehen. Dies ist noch abschließend zu klären.

Mit diesem Vorgehen, der Infoveranstaltung sowie den Messungen der elektromagnetischen Felder im Rahmen des FEE2-Programms, konnte die Gemeinde Hohenau bereits beim Mobilfunkausbau in Schönbrunn a. Lusen positive Erfahrungen machen. Die Infoveranstaltung wurde von den Bürgern gut angenommen und die Anliegen der Bürger konnten geklärt werden. Die Vorher- Und Nachhermessung brachte Transparenz im Hinblick auf die Immissionen und die Einhaltung der Grenzwerte.

Interessierte finden die Ergebnisse der Messungen nach wie vor auf der Gemeinde Homepage unter nachfolgendem Link:

https://www.hohenau.de/news/1/504423/nachrichten/messberichte-zu-den-mobilfunkimmissionen-in-sch%C3%B6nbrunn-a.-lusen.html

Für weitere Anfragen stehen die Mitarbeiter im Rathaus sowie Bürgermeister Josef Gais allen interessierten im Sinne einer offenen, transparenten und bürgernahen Zusammenarbeit zur Verfügung.

 

Bild zur Meldung: Bürgermeister Josef Gais und Norbert Fuchs bei der Übergabe der Unterschriftenliste

Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

31. 07. 2021

 

01. 08. 2021

- 13:30 Uhr
 

14. 08. 2021

 
 
 

Fotopoint

 

Kommunale IT-Sicherheit

 

Partnerstadt Toszek

Partnergemeinde

Toszek, Polen

 

Landkreis FRG

 

FNBW

 

NP-BayerischerWAld

 

 
Besucher
 
96424
 
Gemeindeverwaltung
 

Dorfplatz 22
94545 Hohenau (Niederbayern)
  (08558) 9604-0
  (08558) 9604-40
 

 

 
 
Wetter
 
 
 

ImageFilm MADE Hohenau

 

Interaktiver Stadtplan

Mängelmelder Bayernwerk

aktivCARD Bayerischer Wald

 

Förderhinweis Hinterglasbildmuseum